MINT-Berufseinsteiger wollen vor allem ein attraktives Gehalt

Wolters Kluwer Employer Branding
Die sogenannte Generation Z tickt anders als ihre Vorgänger, die Generation Y, wenn es um ihre Vorstellungen von der Arbeitswelt geht. Das zeigt eine Befragung unter MINT-Studierenden, die vor allem Wert auf ein gutes Gehalt und Sicherheit legen, während die Work Life Balance für sie nicht mehr zu den wesentlichen Faktoren bei der Arbeitgeberwahl gehört. Für rund zwei Drittel (65 Prozent) der MINT-Studierenden in Deutschland ist ein gutes Gehalt am wichtigsten in ihrem künftigen Job. Den...

Ausdrucke für lau, dafür mit Werbung

Wolters Kluwer Employer Branding
Das junge Unternehmen PlusPeter nimmt Studierenden kostenlos das Drucken ihrer Lernunterlagen ab und platziert dafür Unternehmenswerbung in den Skripten. Auf diese Weise können Arbeitgeber bei jungen Talenten auf sich aufmerksam machen. Inzwischen gibt es zusätzlich auch digitale Lösungen. Auch heute noch haben Studierende beim Lernen gern Papier in der Hand. Selber zu drucken oder in Copyshops Schlange zu stehen, ist jedoch zeitraubend, stressig und kostet Geld. Das Startup PlusPeter,...

Per Webcam zum neuen Mitarbeiter

Wolters Kluwer Employer Branding
Zum Kennenlernen von Bewerbern verwenden viele Unternehmen mittlerweile Videointerviews, live oder zeitversetzt. Wir beleuchten, wie die Technik in der Praxis zum Einsatz kommt und welche Tools der Markt für Bewerbungsgespräche per Video zu bieten hat. Zunächst eine notwendige Begriffsunterscheidung: Bei Videobewerbungen kann ein Kandidat mittels geeigneter Technik ein Video von sich anfertigen, das er zusätzlich zu seinen Bewerbungsunterlagen an den potenziellen Arbeitgeber schickt. Ein...

Kununu und Co. haben wachsenden Einfluss auf Bewerberentscheidungen

Wolters Kluwer Employer Branding
Arbeitgeber-Bewertungsportale spielen eine immer wichtigere Rolle. Mehr als jeder dritte Internetnutzer hat sie schon einmal benutzt, und was für Unternehmen noch entscheidender ist: Mehr als acht von zehn wechselwilligen Kandidaten wurden davon bereits in ihrer Entscheidung für oder gegen einen potenziellen Arbeitgeber beeinflusst. Das zeigt eine repräsentative Bitkom-Umfrage. Insgesamt wurden 1.009 Personen, darunter 829 Internetnutzer, befragt. 36 Prozent von ihnen haben sich bereits...

Zahl der Stellenangebote auf Rekordhöhe

Wolters Kluwer Employer Branding
Im ersten Quartal 2018 hat die Nachfrage nach Fachkräften eine neue Rekordhöhe erreicht. In einigen östlichen Regionen ist die Zahl der Stellenausschreibungen während der letzten Jahre besonders stark gestiegen. Die Anzahl der Jobausschreibungen für qualifiziertes Personal lag in den ersten drei Monaten dieses Jahres deutschlandweit um zwölf Prozent höher als im ersten Quartal des letzten Jahres. Gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2012 ist die Nachfrage nach Fachkräften sogar um 44...

Kommt der Lebenslauf aus der Mode?

Wolters Kluwer Employer Branding
Die klassische Bewerbung scheint nicht mehr zeitgemäß. Darauf deutet eine Umfrage des Videorecruiting-Anbieters Viasto hin, für die 845 Arbeitnehmer befragt wurden, die sich in den letzten zwölf Monaten beworben hatten. Fast zwei Drittel von ihnen glauben, dass mindestens eine Bewerbung scheiterte, weil der Lebenslauf nicht ihre eigentlich vorhandene Eignung darstellen konnte. Das hat nicht nur negative Folgen für die Kandidaten, sondern auch für die Arbeitgeber: Mehr als jeder fünfte...

Pflegenotstand: Fachkräfte bleiben Mangelware

Wolters Kluwer Employer Branding
Darüber, dass in Deutschland ein Pflegenotstand herrscht, sind sich alle einig - über das Warum und Lösungsmöglichkeiten nicht immer. Selbst für die sowieso schon unzureichende Zahl an freien Stellen finden sich nicht genügend Jobinteressierte. Mittlerweile rekrutieren Unternehmen der Gesundheits- und Pflegebranche vermehrt neue Mitarbeiter aus dem Ausland, doch auch mit ihnen ist der Personalengpass nicht zu beheben. Dass die neue Bundesregierung mit einem Sofortprogramm 8000 neue Stellen...

Recruiter zeigen keine Persönlichkeit

Wolters Kluwer Employer Branding
Personaler greifen beim Recruiting immer öfter auch auf berufliche Netzwerke zurück und schauen sich dort die Profile potenzieller Kandidaten an. Im Bewerten dieser Profile sind sie Profis, doch wie stellen sie sich selbst dar? Eine Analyse zeigt, dass ihre eigenen Profile oft austauschbar sind und dass bestimmte Schlagwörter immer wieder auftauchen. Das berufliche Netzwerk LinkedIn hat die zehn Schlagwörter ermittelt, die HR-Profis am häufigsten in ihren Profilen nutzen. Die Personaler...

Junge Menschen fühlen sich nicht ausreichend über MINT informiert

Wolters Kluwer Employer Branding
MINT-Fächer gelten vielen als langweilig und schwierig - und haben damit ein echtes Imageproblem. Mehr Kommunikation könnte helfen: Wie eine Befragung von 2.000 Schülern und Studenten durch die Beratung PwC zeigt, fühlt sich die Mehrheit von ihnen nicht ausreichend über entsprechende Perspektiven und Karrierechancen informiert. Ein Drittel würde ansonsten eine MINT-Karriere in Erwägung ziehen. Als Hauptgründe gegen einen Berufseinstieg in den Bereichen Mathematik, Informatik,...

Stellenanzeigen: Auch weiterhin nicht wegzudenken

Wolters Kluwer Employer Branding
Die Stellenanzeige bleibt trotz des Hypes um Active Sourcing und Social Recruiting das zentrale Werkzeug bei der Mitarbeitergewinnung, dabei sind Print- und Online-Inserate fast gleich erfolgreich. Allerdings wird über Active Sourcing mittlerweile genauso viel neues Personal rekrutiert wie über Personalberater. 2017 war die Schaltung von Stellenanzeigen weiterhin das mit Abstand wichtigste Element der Mitarbeitergewinnung: 42 Prozent der neuen Mitarbeiter wurden darüber rekrutiert, das...

Studie: Bewerber verzeihen keine langen Wartezeiten mehr

Wolters Kluwer Employer Branding
Das passt nicht zusammen: Fachkräfte werden bei der Jobsuche immer ungeduldiger. Gleichzeitig benötigen manche Unternehmen immer mehr Zeit, um sich für einen Bewerber zu entscheiden. Die Gefahr wächst, dass die Wunschkandidaten bis dahin abgesprungen sind. Das zeigt eine Studie des Personaldienstleisters Robert Half, für die 200 CFOs befragt wurden. Von den 164 Befragten, die angaben, dass Bewerber immer ungeduldiger werden, stimmten 55 Prozent der Aussage zu, dass sich die Einstellung der...

Arbeitgeber reagieren gar nicht oder unprofessionell

Wolters Kluwer Employer Branding
Auf Arbeitgeberbewertungsportalen geht es nicht immer nett zu, manche (ehemaligen) Mitarbeiter nehmen kein Blatt vor den Mund oder vergreifen sich schon mal im Ton. Wenn die Unternehmen überhaupt darauf reagieren, dann oft mit Standardfloskeln oder sogar aggressiv, wie eine aktuelle Studie zeigt. Mit diesem Dialogverhalten vergeben sie große Chancen. "Der absolute Tiefpunkt in jeder Arbeitsbiographie", "Käfighaltung in veralteten Büros" oder "Game of Thrones ist nichts dagegen" - das sind...