Führungskräftebefragung: Digitalisierung der Energiebranche: Fortschritte und Defizite

Wolters Kluwer Employer Branding
Eine aktuelle Studie hat untersucht, wie es um die digitale Transformation in der deutschen Energiewirtschaft steht. Danach gibt es in manchen Bereichen bereits Fortschritte, etwa bei der Entwicklung neuer Geschäftsideen. Allerdings bestehen noch Defizite, vor allem beim Aufbau eines für digitale Talente attraktiven Unternehmensimages. Die Top-Manager der deutschen Energiewirtschaft sind der Ansicht, dass ihre Unternehmen etwa ein Viertel der Wegstrecke der digitalen Transformation...

Personalauswahl mithilfe künstlicher Intelligenz

Wolters Kluwer Employer Branding
Eine aktuelle Studie des Recruiting-Dienstleisters viasto hat untersucht, wie sich der Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) bei Personalentscheidungen von Unternehmen aus Sicht der Bewerber darstellt. Dazu wurden bundesweit über 1.000 Arbeitnehmer aller Altersgruppen befragt. Während laut Erhebung fast 80 Prozent der Befragten damit rechnen, dass KI künftig eine wichtige Rolle in Recruiting-Verfahren spielen wird, sehen sich mehr als die Hälfte von ihnen schlecht und über 16 Prozent gar...

Digitale Bewerbung ist mittlerweile Standard

Wolters Kluwer Employer Branding
Die Bewerbungsmappe ist tot. Zumindest, wenn man den Ergebnissen einer repräsentativen Befragung des Digitalverbands Bitkom unter Personalverantwortlichen in Unternehmen ab 50 Mitarbeitern Glauben schenkt. Demnach erwarten neun von zehn HR-Entscheidern digitale Bewerbungsunterlagen, während lediglich noch drei Prozent Unterlagen auf Papier vorziehen. Binnen drei Jahren sei die Personalabteilung digital geworden, schreibt der Bitkom. Seinerzeit präferierten immerhin noch 27 Prozent eine...

Von Unternehmen nachgefragte Kompetenzen sind Mangelware

Wolters Kluwer Employer Branding
Die Diskrepanz zwischen den vorhandenen und den benötigten Qualifikationen auf den Arbeitsmärkten wird zunehmend größer. Als nahezu logische Folge daraus steigen die Gehälter für Hochqualifizierte in wissensintensiven Industrien in Deutschland weiter spürbar an. Das zeigt der Hays Global Skills Index 2018. Arbeitgeber müssten mehr in innerbetriebliche Bildung und Ausbildung investieren. Insgesamt wurden die Arbeitsmärkte in weltweit 33 Ländern analysiert . Gemessen wurde die Möglichkeit...

Schlechter Bewerbungsprozess kann auch Kunden vergraulen

Wolters Kluwer Employer Branding
Ein schlechter Bewerbungsprozess kann mehr Schaden anrichten als "nur" einen vergraulten Kandidaten: 42 Prozent der Deutschen beeinflusst dieser auch in ihrem Konsumverhalten. Sie kaufen die Produkte des Unternehmens nicht mehr oder nehmen dessen Dienstleistungen nicht mehr in Anspruch. Das zeigt eine repräsentative Umfrage der ManpowerGroup Solutions. Es gibt aber auch positive Wechselwirkungen. So sagten nämlich 54 Prozent der deutschen Arbeitnehmer auf Jobsuche, dass sie eher für...

Kleine Unternehmen, großer Fachkräftemangel

Wolters Kluwer Employer Branding
Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) drohen im Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte zunehmend unter die Räder zu kommen. Zwar steuern sie unter anderem mit mehr Ausbildungsplätzen in Engpassberufen entgegen. Doch wird es immer schwieriger, sie auch zu besetzen. Um Auszubildende zu finden, sollten die Betriebe ihre Stärken ausspielen, empfiehlt das Institut der deutschen Wirtschaft (IW). Die Entwicklung ist deutlich an aktuellen Zahlen abzulesen. Während vor fünf Jahren lediglich 47...

Global Mobility: Neue Lösung für Entsendungen und zur Integration ausländischer Fachkräfte

Wolters Kluwer Employer Branding
Das Expat-Netzwerk InterNations hat einen neuen Geschäftsbereich für Arbeitgeber gegründet: InterNations Business Solutions entwickelt B2B-Lösungen für das weltweite Entsendungsgeschäft sowie das Rekrutieren internationaler Fachkräfte. Das internationale Expat-Netzwerk InterNations wurde 2007 gegründet, gehört seit 2017 zum Xing-Konzern und unterstützt Menschen, die im Ausland leben und arbeiten. Seit dem 9. Oktober dieses Jahres ist das Internetunternehmen mit der neuen Geschäftseinheit...

Soziale Medien im Personalmarketing müssen gezielt eingesetzt werden

Wolters Kluwer Employer Branding
Die Nutzung sozialer Medien gehört zunehmend zum Standardrepertoire im Personalmarketing. Allerdings ist eine gewisse Ernüchterung eingetreten: Ohne adäquate Inhalte und Nutzungsweisen sowie einen auf die Zielgruppe abgestimmten Maßnahmen-Mix sind die Erfolgsaussichten relativ gering. Das zeigt eine Onlinebefragung der Hochschule Rhein Main, an der 322 Personen teilgenommen haben. Der Reifeprozess bei der Nutzung von Facebook, Xing und Co. werde kontinuierlicher, aber immer langsamer, ...

Mitarbeiterbenefits bei Fachkräften unterschiedlich gefragt

Wolters Kluwer Employer Branding
Die drei wichtigsten Entscheidungskriterien bei der Suche nach einem neuen Job sind einer aktuellen Studie zufolge die Attraktivität des Gehalts, Sicherheiten in puncto Arbeitgeberleistungen und die Option der persönlichen Weiterentwicklung. Bei anderen Zuwendungen kommt es aufs Detail an. Bei einer Befragung der Online-Jobplattform StepStone gaben rund 30.000 Fach- und Führungskräfte deutscher Unternehmen darüber Auskunft, was ihnen bei der Auswahl einer potenziellen Arbeitsstelle...

Gute Bewerber sind den Arbeitgebern viel Geld wert

Wolters Kluwer Employer Branding
Auf dem Markt regeln Angebot und Nachfrage den Preis. Zahlreiche qualifizierte Jobsuchende sind sich bewusst, dass sie zu einer begehrten Spezies gehören: Nahezu 80 Prozent von 500 befragten Personalverantwortlichen finden einer Studie der Beratung Robert Half zufolge, dass Bewerber manchmal bis oft zu hohe Gehaltsvorstellungen haben. Eine neue Gehaltsübersicht zeigt aktuelle Entwicklungen auf. Es bestehe derzeit eine deutliche Diskrepanz zwischen dem, was Kandidaten verlangen und dem, was...

Gerresheimer: Dietmar Siemssen wird Arbeitsdirektor

Wolters Kluwer Employer Branding
Zum 1. November wird Dietmar Siemssen Vorstandsvorsitzender und Arbeitsdirektor bei der Gerresheimer AG. Der 55-Jährige folgt beim Verpackungsmittelhersteller für die Pharma-, Kosmetik- und Lebensmittelindustrie auf Christian Fischer, der das Unternehmen aus persönlichen Gründen verlassen hat. Dietmar Siemssen kommt vom Automobilzulieferer Stabilus, wo er von 2011 bis Juli 2018 CEO war. Sein Vertrag als Vorstandschef wäre noch bis Ende dieses Jahres gelaufen, doch Siemssen hat sein Mandat ...

Personaler sehen Networking als Trendthema

Wolters Kluwer Employer Branding
Digitalisierung, die Personaler offenbar nicht mit Argusaugen beobachten, macht den persönlichen direkten Kontakt mit Bewerbern nicht überflüssig: Laut einer aktuellen Studie gewinnt dieser sogar an Bedeutung. Recruiter setzen verstärkt auf Networking und die aktive Ansprache von Kandidaten. Allerdings fehlt es oft an HR-Personal. Online-Jobbörsen bleiben ein wichtiges Tool, um neue Mitarbeiter zu rekrutieren. Weitere erfolgreiche Mittel zur Personalgewinnung sind nach Ansicht der Recruiter...