« Zurück

Zahl der Stellenangebote auf Rekordhöhe

Im ersten Quartal 2018 hat die Nachfrage nach Fachkräften eine neue Rekordhöhe erreicht. In einigen östlichen Regionen ist die Zahl der Stellenausschreibungen während der letzten Jahre besonders stark gestiegen.

Die Anzahl der Jobausschreibungen für qualifiziertes Personal lag in den ersten drei Monaten dieses Jahres deutschlandweit um zwölf Prozent höher als im ersten Quartal des letzten Jahres. Gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2012 ist die Nachfrage nach Fachkräften sogar um 44 Prozent gestiegen.

Verdoppelung der Jobangebote in einigen östlichen Bundesländern

In den Stadtstaaten und den südlichen Bundesländern schrieben die Unternehmen je 100 000 Einwohner die meisten Stellen aus. Allerdings haben die östlichen Bundesländer bei den Jobangeboten zum Teil aufgeholt: In Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg hat sich die Anzahl der veröffentlichten Jobinserate in den vergangenen fünf Jahren fast verdoppelt. Das geht aus dem Fachkräfteatlas von Stepstone hervor, für den seit 2012 Stellenausschreibungen auf allen relevanten Online- und Print-Plattformen auswertet werden.

Höchste Nachfrage nach IT-Spezialisten und Ingenieuren seit 2012

In den östlichen Bundesländern waren im ersten Quartal dieses Jahres insbesondere Fachkräfte mit technischer Ausbildung und IT-Spezialisten gefragt. Bundesweit war die Anzahl der ausgeschriebenen IT-Stellen so hoch wie nie; die meisten Jobangebote wurden im März verzeichnet. Auch der Bedarf an Ingenieuren befand sich in den ersten drei Monaten dieses Jahres auf dem höchsten Niveau seit 2012.

"Die Digitalisierung hat endgültig Einzug in die deutsche Wirtschaft gehalten und geht in zahlreichen Unternehmen von der Konzeptions- in die Umsetzungsphase über", kommentiert Dr. Anastasia Hermann, Arbeitsmarktexpertin bei Stepstone, die Entwicklung des Stellenmarkts. Die industrielle Produktion brauche immer mehr Spezialisten, die technisches Know-how mit den Errungenschaften der Informationstechnologie verbinden können - eine nachhaltige Entwicklung, die die Nachfrage nach Fachkräften auch in den nächsten Monaten weiter antreiben werde.

Quelle: Personalwirtschaft.de

Durchschnitt (0 Stimmen)
Die durchschnittliche Bewertung ist 0.0 von max. 5 Sternen.


Noch keine Anmerkungen Fangen Sie an.