« Zurück

An diesen Hürden scheitern Neueinstellungen am häufigsten

Zu hohe Gehaltsvorstellungen und das Nichterfüllen von in der Stellenanzeige aufgeführten Kriterien sind die Hauptgründe für die Nicht-Einstellung von Bewerbern. Auch fehlende Sympathie und mangelhafte Soft Skills führen oftmals zu einer Absage. Allerdings erhält auch ein Viertel der Unternehmen in Deutschland häufig noch während des Auswahlverfahrens einen Korb.

Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Studie des HR-Softwareentwicklers Personio, für die deutschlandweit mehr als 300 Unternehmen durch Bitkom Research befragt wurden. Insgesamt gaben zwei Drittel von ihnen an, Probleme beim Finden neuer Mitarbeiter zu haben. Je größer ein Unternehmen jedoch sei, desto höher liege die Erfolgsquote, aus einem Vorstellungsgespräch einen geeigneten Mitarbeiter zu gewinnen. Während sie bei Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern bei 35 Prozent liegt, beträgt sie bei Betrieben mit 50 bis 99 Mitarbeitern lediglich elf Prozent.

Zeit spielt ebenfalls eine Rolle. Zahlreiche Bewerber sagen sogar dann noch ab, wenn sie bereits einen Arbeitsvertrag unterschrieben haben. 17 Prozent der Unternehmen werden häufig mit dieser Situation konfrontiert, weitere 32 Prozent zumindest manchmal. In 94 Prozent all dieser Fälle hat der Bewerber inzwischen eine Stelle in einem anderen Unternehmen gefunden. "Unternehmen sollten daher den Zeitfaktor ernst nehmen und den Bewerbungsprozess steuern", sagt Personio-CEO Hanno Renner. Vor allem qualifizierte Fachkräfte hätten oft mehrere Optionen, aus denen sie wählen können.

Unternehmen, die HR-Software einsetzen, verarbeiten Bewerber effizienter und stellen in absoluten Zahlen am Ende mehr Mitarbeiter ein, so ein weiteres Ergebnis der Studie. Allerdings planen gerade einmal acht Prozent der befragten Unternehmen die Anschaffung von digitalen Bewerbermanagement-Lösungen in den nächsten 12 Monaten.

Dieser Beitrag wurde erstellt von David Schahinian.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Die durchschnittliche Bewertung ist 0.0 von max. 5 Sternen.


Noch keine Anmerkungen Fangen Sie an.