Urteil: Beitragslücke für abschlagsfreie Rente mit 63 kann nicht nachträglich geschlossen werden

Wolters Kluwer Recht
Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben: Ein 1952 geborener Kläger hat insgesamt 44 Jahre lang Beiträge zur Rentenversicherung geleistet. Um abschlagsfrei mit 63 in Rente gehen zu können, wollte er eine einjährige Lücke von November 2006 bis Oktober 2007 nachträglich schließen. Das Landessozialgericht (LSG) Baden Württemberg versagte ihm diese Möglichkeit (Az.: L 10 R 2182/16). Der Kläger, Geburtsjahr 1952, hat im Laufe seines Arbeitslebens insgesamt 44 Jahre mit Pflichtbeitragszeiten...

Ausbildungsvergütung: Unterschied zwischen Ost und West bleibt unverändert

Wolters Kluwer HCM
2017 stieg die tarifliche Ausbildungsvergütung in Deutschland weniger stark an als in den Vorjahren. Nach wie vor verdienen Azubis im Osten weniger als ihre Kollegen im Westen; auch der Abstand beim Tarifniveau hat sich nicht verändert. Zwischen den Ausbildungsberufen bestehen in der Bezahlung bundesweit zum Teil erhebliche Unterschiede. Im vergangenen Jahr ist die tarifliche Ausbildungsvergütung bundesweit um 2,6 Prozent gestiegen. Damit fiel die Erhöhung deutlich schwächer aus als in den...

Diese Faktoren bestimmen das Gehalt

Wolters Kluwer HCM
Am 6. Januar trat das Kernstück des neuen Entgelttransparenzgesetzes in Kraft: Beschäftigte können seitdem von ihrem Arbeitgeber Auskunft darüber verlangen, was Kolleginnen und Kollegen mit vergleichbarer Beschäftigung verdienen. Die Bezahlung hängt jedoch nicht (nur) vom Geschlecht ab: Die Jobplattform Stepstone hat fünf Faktoren zusammengefasst, von denen ein Gehalt wesentlich abhängt. Grundlage der Auswertung ist der unternehmenseigene Gehaltsreport . Die Daten beruhen auf einer...

Flexiblere Arbeitszeitmodelle für junge Familien nötig

Wolters Kluwer HCM
Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen, ist besonders für junge Mütter und Väter eine Herausforderung. Das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) hat untersucht, wie Müttererwerbstätigkeit gefördert und gleichzeitig Zeit für Familie ermöglicht werden kann. Die Autoren empfehlen ein Zweiverdienermodell, das sowohl Flexibilität in puncto Arbeitszeit als auch Arbeitsaufteilung bietet. Mütter arbeiten häufig langfristig und oft ungewollt in Teilzeit, heißt es in dem Policy Brief ...

Scheinselbstständigkeit birgt Risiken vor allem für Geringqualifizierte und Berufseinsteiger

Wolters Kluwer HR-Boulevard
Der Anteil der Scheinselbstständigen im Haupterwerb beläuft sich laut Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) auf 0,7 bis 1,3 Prozent aller Erwerbstätigen. Sie verdienen im Schnitt deutlich weniger als abhängig und andere selbstständig Beschäftigte. Das Risiko trifft nach einer Studie des Instituts insbesondere Geringqualifizierte, Langzeitarbeitslose und Berufseinsteiger. Scheinselbständigkeit deute im Allgemeinen auf Abgrenzungsprobleme zwischen abhängiger und selbstständiger...

Neuer Trend: Offsite-Bewerbungsgespräche auf neutralem Terrain

Wolters Kluwer Employer Branding
Kaum ein Unternehmen verzichtet auf ein Bewerbungsgespräch, bevor es eine Entscheidung für oder gegen einen Kandidaten trifft. In der Regel finden sie in eher kargen Besprechungsräumen statt. Philipp Kraatz, Marketing Manager bei Spacebase, plädiert dafür, ergänzend Interviews an anderen Orten zu führen. Das habe mehrere Vorteile - sowohl für die Unternehmen als auch für die Bewerber. In den persönlichen Interviews gehe es immer mehr darum, ein Verständnis der Soft Skills und der...

Personaler verzeihen Lügen im Lebenslauf nicht

Wolters Kluwer Employer Branding
Ehrlich währt am längsten - das gilt auch für Bewerbungen. 71 Prozent der deutschen Personalentscheider haben schon einmal einen Kandidaten aussortiert, nachdem sie falsche Angaben im Lebenslauf aufgedeckt haben. Die Quote liegt höher als in anderen europäischen Ländern, wie der Personaldienstleister Robert Half in einer Studie herausgefunden hat. Für die Arbeitsmarktstudie wurden 1514 Manager mit Personalverantwortung in Europa befragt, davon 500 in Deutschland. Ähnlich rigoros wie die...

EU will Arbeitsbedingungen mit überarbeiteter Richtlinien verbessern

Wolters Kluwer Recht
Die Arbeitsbedingungen in der EU sollen nach dem Wunsch der EU-Kommission transparenter und verlässlicher werden. Dazu hat sie eine Reform der bestehenden Regelung (Richtlinie 91/533/EWG), nach der Arbeitgeber verpflichtet sind, alle Arbeitnehmer schriftlich über ihre Arbeitsbedingungen zu informieren, vorgeschlagen. Unter anderem sollen neue Mindestrechte eingeführt und die Durchsetzungsrechte gestärkt werden. Die Kommission reagiert mit dem Vorschlag auf die sich wandelnde Arbeitswelt mit...

HR-Beratung: Willis Towers Watson übernimmt Hoyck

Wolters Kluwer HR-Boulevard
Der deutsche HR-Beratermarkt verzeichnet eine weitere Firmenübernahme. Die internationale Unternehmensberatung Willis Towers Watson hat den Kauf von Hoyck Management Consultants vermeldet. Nachdem Ende vergangenen Jahres die Übernahme der Promerit AG durch das Beratungsunternehmen Mercer den Markt überrascht hat, ist mit Hoyck eine weitere, mittelständisch geprägte Beratungsfirma durch ein großes, international tätiges Haus übernommen worden. Willis Towers Watson baut mit der...

Betriebliche Gesundheitsmaßnahmen: Keine Haftung des Arbeitgebers für Impfschäden

Wolters Kluwer Recht
Manche Unternehmen bieten Grippeschutzimpfungen für ihre Mitarbeiter an - auf Kosten des Betriebs. Der Arbeitgeber ist dabei nicht verpflichtet, über Risiken aufzuklären, und haftet auch nicht für mögliche Impfschäden. Bei Impfungen, die innerhalb des Unternehmens durch einen Betriebsarzt durchgeführt werden, hat der Arbeitgeber selbst keine Aufklärungspflicht, was mögliche Gesundheitsrisiken infolge der Impfung angeht. Dementsprechend kann er auch nicht für einen Impfschaden haftbar...

Cognos: Sabrina Albrecht übernimmt Personalleitung

Wolters Kluwer HR-Boulevard
Seit dem 1. Januar 2018 ist Sabrina Albrecht Head of HR bei der Cognos AG. Die Stellenbesetzung steht in Zusammenhang mit dem Wachstum und der Neuausrichtung des Personalwesens des international agierenden Bildungsunternehmens. Sabrina Albrecht arbeitet bereits seit März 2017 bei Cognos, zunächst als Projektleiterin HR Transformation und seit Mai zusätzlich als Leiterin Personalbetreuung. Unter der Führung der 29-Jährigen sollen kürzlich geschaffene Bereiche wie Talent Acquisition und...

Trendberufe: Welche Jobs 2018 besonders gefragt sind

Wolters Kluwer Employer Branding
Drohnenpilot, Hörakustiker und Umwelttechniker sowie BIM- und Category Manager - das sind laut gehalt.de Trendberufe für 2018. Ihnen wird der Durchbruch oder ein Comeback im laufenden Jahr prognostiziert. Mit der Prognose für 2017 lagen die Karriereberater des Portals nicht schlecht: Auch diese Berufsbilder sind nach wie vor gefragt. Mithilfe von BIM, dem Building Information Modeling, können Architekten oder Fachplaner Änderungen an einem digitalen Modell vornehmen, die sofort für alle...