Hilfe bei der Umsetzung barrierefreier Webseiten

Wolters Kluwer HR-Boulevard
Für Menschen mit Einschränkungen sind viele Angebote kaum nutzbar. Das Prinzip der Barrierefreiheit setzt darauf, etwa Wohnungen oder Haltestellen so zu gestalten, dass sie von allen ohne Hilfsmittel genutzt und wahrgenommen werden können. Auch Webseiten können barrierefrei gestaltet werden. Das Projekt BIK (Barrierefrei Informieren und Kommunizieren) für Alle hilft bei der Umsetzung. Barrierefreie Webangebote haben Vorteile, sagt Heike Clauss von BIK für Alle . Dazu zählen unter anderem...

DER Touristik Group: Stephanie Wulf wird Chief Human Resources Officer

Wolters Kluwer HR-Boulevard
Mit Wirkung zum 1. April 2018 wurde Stephanie Wulf zum Chief Human Resources Officer der DER Touristik Group berufen. Sie wird die gruppenübergreifenden Personalthemen führen und wird Mitglied des International Boards des Unternehmens. Neben ihrer Berufung zum CHRO wird Wulf in Personalunion Mitglied der Geschäftsführung der DER Touristik Deutschland. Dies beinhaltet die HR-Verantwortung für alle deutschen DER Touristik-Gesellschaften inklusive der Vertriebstochterunternehmen. Die...

Hamburg fördert Beamtenmitgliedschaft in gesetzlichen Krankenkassen

Wolters Kluwer Lohn und Gehalt
Der Hamburger Senat hat beschlossen, Beamte in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) auf Wunsch finanziell zu unterstützen, statt ihnen Beihilfe zu bezahlen. Die Stadt übernimmt den hälftigen Beitrag zur GKV. Bisher mussten freiwillig gesetzlich versicherte Beamte die gesamten KV-Beiträge selbst zahlen. Die in Deutschland einmalige Regelung soll am 1. August 2018 in Kraft treten. Es sei weder zeitgemäß, sozial gerecht noch verfassungsrechtlich geboten, dass die Krankheitskosten von...

Fristlose Kündigung wegen 3,70 EUR Portokosten ist unverhältnismäßig

Wolters Kluwer Arbeitsrecht
Mitunter kassieren Gerichte fristlose Bagatellkündigungen mit dem Verweis, dass eine vorhergehende Abmahnung verhältnismäßiger gewesen wäre. So kürzlich auch das Heidelberger Arbeitsgericht (ArbG), das über eine Kündigungsschutzklage zu entscheiden hatte: Der Klägerin war vorgeworfen worden, einen privaten Brief in den dienstlichen Postlauf gegeben - und damit 3,70 EUR Porto gespart zu haben. Wie die Stuttgarter Zeitung berichtet, hatte sie einen mit 3,70 EUR frankierten Großumschlag an...

Berufseinsteiger: Für Unternehmen zählt vor allem die Persönlichkeit

Wolters Kluwer Employer Branding
Bei Berufseinsteigern schaut die Mehrheit der Arbeitgeber in Deutschland nicht vorrangig auf die fachliche Qualifikation und auf die Zeugnisnoten von Kandidaten. Wichtiger sind Soft Skills und dass die neuen Mitarbeiter zum Unternehmen passen. Für gut zwei Drittel (68 Prozent) der Arbeitgeber hierzulande sind die persönlichen Eigenschaften von Absolventen und Young Professionals mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung der wichtigste Auswahlfaktor bei der Mitarbeitersuche. An zweiter Stelle...

"Snacking-Verhalten": Unter Stress leidet auch die Ernährung

Wolters Kluwer HR-Boulevard
Berufstätige greifen vor allem dann zu ungesunden Snacks wie Eis oder Schokoriegel, wenn sie ihre schlechte Laune kompensieren möchten. Diese wiederum wird oft durch hohe Arbeitsanforderungen oder Stress im Beruf ausgelöst. Das fanden Psychologen der Universität Mannheim heraus. Die Forscher wollen nun ergründen, wie es gelingt, sich mithilfe von Smartphone und Co. gesünder zu ernähren. Für die Studie wurden 247 berufstätige Personen aus verschiedenen Organisationen zu ihren...

Sommerhitze: Mitarbeitermotivation, wenn andere Urlaub machen

Wolters Kluwer HR-Boulevard
Auch wenn dieser Sommer Kapriolen schlägt: Sehr heiße und schwüle Tage gibt es auch dieses Jahr. Viele Mitarbeiter, die nicht im Urlaub sind, verhalten sich nach Meinung der Personalverantwortlichen in Deutschland in dieser Zeit unangemessen, wie eine aktuelle Befragung zeigt. Schon kleine Maßnahmen können jedoch helfen, die Motivation zu erhöhen. In den Sommermonaten legt nach Ansicht der HR-Abteilung so mancher Mitarbeiter Fehlverhalten an den Tag. Auf Platz eins der "Unsitten" liegt zu...

Kronzeugenprogramme sind effektives Mittel gegen Kartelle

Wolters Kluwer HR-Boulevard
Kronzeugenregelungen sind ein wirksames Mittel, um Kartellen auf die Spur zu kommen. Das zeigt eine empirische Analyse des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW). Stellen sich verstrickte Unternehmen als Kronzeuge zur Verfügung, können sie nach EU-Recht drohende Geldbußen schmälern oder sogar ganz vermeiden. Ob jemand spricht, sei aber Ergebnis heterogener Einzelentscheidungen. Für die Studie hat das ZEW 76 Entscheidungen der EU-Kommission zu Kartellvergehen zwischen 2000 und...

Deutschland: Zehn-Punkte-Plan zur besseren Nutzung des digitalen Potenzials

Wolters Kluwer Personalstrategie und -controlling
Deutschland steht wirtschaftlich gut da - doch sein digitales Potenzial schöpft die Bundesrepublik bisher nur zu zehn Prozent aus. Das besagt eine McKinsey-Studie, die vor allem in den Bereichen Arbeitsmarkt, öffentliche Verwaltung und künstliche Intelligenz (KI) Nachholbedarf ausgemacht hat. Ein Zehn-Punkte-Plan für Unternehmen und die Politik soll Abhilfe schaffen. Der Druck zum Wandel und zur Absicherung der Wettbewerbsfähigkeit sei enorm, sagt Cornelius Baur, Managing Partner des...

Mindestkörpergrößen für Polizeibewerber in NRW sind rechtswidrig

Wolters Kluwer Arbeitsrecht
Die vom Innenministerium Nordrhein-Westfalen (NRW) festgelegten Mindestkörpergrößen für Polizeibewerber sind unwirksam. Das entschied das Verwaltungsgericht (VG) Düsseldorf. Damit ist das Land verpflichtet, die Klägerin, die die vorgegebene Größe unterschritt, zum weiteren Auswahlverfahren zuzulassen. Ausnahmen vom Prinzip der Bestenauslese seien nur durch ein Gesetz möglich (Az.: 2 K 7427/17). Nordrhein-Westfalen hatte durch einen Erlass verfügt, dass Frauen für die Einstellung in den...

Altersversorgung planen: Die einen fühlen sich zu jung, die anderen zu arm

Wolters Kluwer Employer Branding
Die Mehrheit der Befragten einer repräsentativen Studie der Beratung Aon Hewitt zufolge setzt sich mit dem Thema Rente auseinander. Der Einsicht folge aber oft kein konsequentes Handeln. Unternehmen mit betrieblicher Altersversorgung könnten Pluspunkte bei der Arbeitgeberattraktivität sammeln. Für die Studie, die in Zusammenarbeit mit dem Statistikportal Statista entstand, wurden 1.000 Arbeitnehmer befragt. 64 Prozent der Befragten zwischen 25 und 34 Jahren haben demnach die Planung ihrer...

Berufswahl: Öffentlicher Dienst hängt Automobilindustrie ab

Wolters Kluwer Employer Branding
Bei Schülern in Deutschland ist der Öffentliche Dienst inzwischen die beliebteste Branche für den Berufseinstieg geworden. Damit musste die Automobilindustrie erstmals den Spitzenplatz räumen. Knapp ein Viertel (24 Prozent) der deutschen Schüler möchte nach der Schule im Öffentlichen Dienst arbeiten. Somit ist dieser Sektor erstmals die beliebteste Branche der jungen Menschen für den Berufseinstieg und überholte die Automobilindustrie, die mit 21 Prozent nur noch auf den zweiten Platz...
Seite 1 von 1.015