Aufstieg ins Top-Management: Schwule und Lesben oft diskriminiert

Wolters Kluwer HR-Boulevard
Eine aktuelle Studie untersucht erstmals, inwieweit Beschäftigte wegen ihrer Homosexualität auch bei den Aufstiegschancen in der beruflichen Karriere benachteiligt werden - besonders, was Führungspositionen auf den oberen Managementebenen von Unternehmen betrifft. Dass in der Arbeitswelt die sexuelle Orientierung vielfach zu gravierender Ungleichbehandlung wie Mobbing und Lohndiskriminierung führen kann, belegen wissenschaftliche Untersuchungen schon länger. Über die Benachteiligung...

Bewerberqualität: Sechs von zehn Arbeitgebern stellen Verbesserung fest

Wolters Kluwer Employer Branding
Einer aktuellen Studie zufolge ist mehr als jedes zweite Unternehmen weltweit der Ansicht, dass sich die Qualität von Bewerbern in den vergangenen fünf Jahren verbessert hat. Das gilt in besonderem Maße für wirtschaftlich aufstrebende Regionen. 60 Prozent der Unternehmen weltweit geben an, dass ihre Bewerber derzeit qualitativ besser sind als noch vor fünf Jahren. 15 Prozent der Arbeitgeber stellen sogar einen deutlichen Anstieg der Bewerberqualität fest. Südamerika und Asien vorneweg ...

Studie: Jeder zweite Berufstätige sieht in KI eine Bedrohung

Wolters Kluwer Globalisierung & Technologie
Künstliche Intelligenz (KI) hat inzwischen begonnen, die Arbeitswelt zu verändern. Eine Studie hat untersucht, wie Berufstätige in Deutschland darüber denken. Danach ist die arbeitende Bevölkerung gespalten: Eine Hälfte sieht keine Risiken durch KI oder betrachtet die Entwicklung neutral, die andere Hälfte macht sich Sorgen. Ob selbstfahrende Autos oder Software, die Gesichter und Stimmen erkennt - diese und andere Entwicklungen sind längst Realität und beeinflussen die Arbeitswelt. Mehr...

BVerfG: Sachgrundlose Befristung nur einmal beim gleichen Arbeitgeber zulässig

Wolters Kluwer Recht
Arbeitgeber dürfen das Arbeitsverhältnis mit einem Beschäftigten gemäß § 14 Abs. 2 Satz 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) nur einmal sachgrundlos befristen. Das hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) entschieden. Die Richter stellten damit klar, dass "jede erneute sachgrundlos befristete Beschäftigung bei demselben Arbeitgeber verboten" ist (Az.: 1 BvL 7/14, 1 BvL 7/14, 1 BvR 1375/14). In dem Verfahren ging es um mehrere sogenannte Entfristungsklagen, in denen Beschäftigte...

Top-Verdiener: Key Account Manager und IT-Service-Manager

Wolters Kluwer HCM
Eine Studie hat die Gehälter von Vertriebsprofis und IT-Experten untersucht. Die zunehmend gefragten Key Account Manager gehören zu den bestbezahlten Mitarbeitern im Vertrieb. Im IT-Bereich verdienen Mitarbeiter mit Kundenkontakt besonders gut. Vertriebsprofis und IT-Experten verdienen dieses Jahr rund drei Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Begehrte und gut bezahlte Mitarbeiter im Vertrieb sind derzeit vor allem Key Account Manager, Produktmanager und E-Commerce-Experten. Mit 92 000...

Höheres Gehalt und attraktiver Standort locken zum berufsbedingten Umzug

Wolters Kluwer Employer Branding
Rund die Hälfte der deutschen Fach- und Führungskräfte könnte sich einen berufsbedingten Umzug vorstellen. Ihre Entscheidung hängt aber vor allem von einem höheren Gehalt und der Attraktivität des Standortes ab. Das zeigt der Mobilitätsreport der Jobbörse Stepstone. Die Umzugsbereitschaft ist zudem auch branchenabhängig. Arbeitgeber sollten dies bei der Zielgruppenansprache berücksichtigen. Für den Stepstone-Mobilitätsreport wurden rund 24.000 Fach- und Führungskräfte in Deutschland sowie...

Kabinett beschließt neue Ausbildungsverordnung für Pflegeberufe

Wolters Kluwer HCM
Die Ausbildung in Pflegeberufen soll attraktiver, moderner und einheitlicher werden. Das Bundeskabinett hat dazu eine entsprechende Verordnung beschlossen, die das bereits in der vergangenen Legislaturperiode verabschiedete Pflegeberufegesetz umsetzt. Sie sieht unter anderem vor, dass die Ausbildung kostenfrei wird. Des Weiteren wird eine neue generalistische Pflegeausbildung eingeführt. Eine Reform war nicht zuletzt deshalb dringend nötig, weil der Bedarf an Pflegefachkräften stetig...

Entgelttransparenzgesetz: Rund jedes dritte Unternehmen erhielt bisher Anfragen

Wolters Kluwer HCM
Seit sechs Monaten ist das Entgelttransparenzgesetz in Kraft. Eine Studie hat untersucht, wie viele Anfragen Mitarbeiter bei ihren Arbeitgebern gestellt haben und zu welchen Ergebnissen sie geführt haben. Danach gingen in einem Drittel der Unternehmen Auskunftsersuche ein. Dabei wurde in rund jeder dritten Firma eine Entgeltlücke festgestellt. Mit Inkrafttreten des Entgelttransparenzgesetzes am 6. Januar dieses Jahres müssen Arbeitgeber mit mehr als 200 Beschäftigten ihren Mitarbeitern auf...

Ansprüche an Arbeitgeber-Benefits steigen

Wolters Kluwer Employer Branding
Geld allein ist nicht alles. Bei der Generation Y stehen vor allem auch Benefits wie ein Firmenwagen zur privaten Nutzung, Sportangebote und Leistungen im Gesundheitsmanagement oder ein Job-Ticket hoch im Kurs. Das zeigt eine aktuelle Studie der Jobbörse Absolventa, für die weltweit 500.000 Menschen befragt wurden. Manch weitere Zusatzleistung wird mittlerweile als selbstverständlich angesehen. Zu dieser Kategorie zählen etwa eine moderne Arbeitsplatzausstattung, flexible Arbeitszeitmodelle...

Die WM am Arbeitsplatz: Tippen, fachsimpeln - und auch jubeln?

Wolters Kluwer HR-Boulevard
Der Ball rollt bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland - und laut einer Studie des Jobportals Indeed hat das auch Einfluss auf deutsche Büros und Produktionshallen. 88 Prozent von 4.309 Befragten sagten, dass die WM eine große oder wichtige Rolle im Unternehmen spielt, etwa während der Mittagspause. 29 Prozent glaubten sogar, Fußballsachverstand in solchen Gesprächen sei karrierefördernd. Ein besonderes Augenmerk richtete Indeed auf Tipprunden am Arbeitsplatz. 1.002 Befragte gaben an,...

Warnsignale für Burn-out ernst nehmen

Wolters Kluwer HR-Boulevard
Was sollten Führungskräfte unternehmen, wenn Arbeitnehmer kritische Anzeichen für psychische Belastungen oder gar Burn-out erkennen lassen? Antworten gibt ein aktueller Ratgeber der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). So häufig der Begriff "Burn-out" im Arbeitsalltag Verwendung findet, so komplex scheint die eigentliche Sachlage zu sein. "Eine allgemeingültige Definition für Burn-out gibt es nicht", erklärt eine Psychologin der BGW. "Ausgebranntsein ist...

Was Zeitarbeitsunternehmen bei der DSGVO beachten müssen

Wolters Kluwer Globalisierung & Technologie
Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat auch in vielen Zeitarbeitsunternehmen Fragen aufgeworfen - vor und nach dem Stichtag 25. Mai. Julian Krinke, Jurist des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ), hat die wichtigsten Folgen kompakt zusammengefasst. Vor allem der Umgang mit Bewerberdaten ist ein wichtiges Thema, hebt er hervor. Grundsätzlich gehe es bei der DSGVO um alle Daten, anhand derer eine Person identifiziert werden kann, erklärt Krinke. Dies sind...