« Zurück

Kostenfreie App unterstützt beim Trennungsmanagement

Auseinandergehen tut weh, auch in der Arbeitswelt. Eine neue, kostenfreie App der Beratung Kienbaum soll den Prozess für alle Beteiligten erleichtern und die Chancen auf eine einvernehmliche Trennung erhöhen. Unternehmen sei oftmals nicht bewusst, wie sehr sie dies beeinflussen können. Die App bietet unter anderem Checklisten und Informationen zu allen wesentlichen Schritten des Trennungsmanagements.

Dass das Thema schwierig und tabubehaftet ist, wissen auch die Berater: Nur 21 Prozent der Unternehmen haben eine klar definierte Trennungsstrategie. Darüber hinaus werden Führungskräfte, die Trennungsgespräche führen müssen, in zwei Drittel der Unternehmen nicht systematisch darauf vorbereitet. Gleichzeitig sind 81 Prozent der Meinung, dass ein professionelles Trennungsmanagement positiven Einfluss auf das Engagement der verbleibenden Mitarbeiter und ihr Vertrauen dem Unternehmen gegenüber hat.

Die Trennungsmanager-App, die im Apple App-Store oder bei Google Play verfügbar ist, soll Kienbaum zufolge die Lücke zwischen Realität und Anspruch schließen. Personalverantwortliche erhielten erstmals die Möglichkeit, sich mit einer einfachen App über die wichtigsten Schritte einer Trennung zu informieren. Die Nutzer erhalten unter anderem Informationen zu Trennungsstrategie und -prozessen, Newplacement und eine erste arbeits-, steuer- und sozialversicherungsrechtliche Beratung. Außerdem können Arbeitgeber mit der App die Chancen für eine einvernehmliche Trennung prüfen.

Dafür kann das Unternehmen einiges tun: Eine frühzeitige Perspektiven-Beratung noch vor dem Abschluss eines Aufhebungsvertrags führe beispielsweise zu einer schnelleren Einigung über den Austritt und einen früheren erfolgreichen beruflichen Neuanfang. Nur wenn der Arbeitnehmer Sicherheit und Transparenz über seine finanzielle Situation habe, könne er auch eine informierte Entscheidung für eine einvernehmliche Trennung treffen.

"Viele Unternehmen vergeben ohne Not die Chance auf eine schnelle und faire Trennung", resümiert Bernd Fricke, Kienbaum-Experte für Trennungsmanagement. Die Maßnahmen, die eine gütliche Trennung beeinflussen, seien ihnen oftmals nicht bewusst: "Hier möchten wir mit der App Abhilfe schaffen."

Dieser Beitrag wurde erstellt von David Schahinian.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Die durchschnittliche Bewertung ist 0.0 von max. 5 Sternen.


Noch keine Anmerkungen Fangen Sie an.