Digitaler Reifegrad: Deutschland weltweit auf Platz sechs

Wolters Kluwer HCM
Häufig heißt es, dass Deutschland in Sachen Digitalisierung drohe, den Anschluss zu verlieren. Nach einer aktuellen Studie, die den digitalen Reifegrad der Nationen untersucht hat, gehört die Bundesrepublik jedoch international zur Spitzen- gruppe, wenn es um die Voraussetzungen für den digitalen Wandel geht. Die einzelnen Bundesländer sind allerdings unterschiedlich weit fortgeschritten. Unter 118 betrachteten Ländern erreicht Deutschlands hinsichtlich des digitalen Reifegrads den sechsten...

Kritik vom Chef kann die Kreativität hemmen

Wolters Kluwer HCM
Kritik an der eigenen Arbeit kann die Kreativität entweder beflügeln oder hemmen: Es kommt darauf an, von wem sie geäußert wird. Wissenschaftler der Universität Toronto fanden heraus, dass negatives Feedback eher hinderlich ist, wenn es von einem Vorgesetzten oder einem Kollegen kommt. Bemängelt dagegen ein Mitarbeiter mit niedrigem Rang die Arbeit, werden die Kritisierten kreativer. Dass Kritik vom Chef die Betroffenen eher hemmt, erklärt Ko-Autor Yeun Joon Kim damit, dass diese großen...

Gespaltene Meinungen zum Entgelttransparenzgesetz

Wolters Kluwer HCM
Das Entgelttransparenzgesetz sollte ein Baustein für mehr Lohngerechtigkeit zwischen Männern und Frauen sein. Über seine Wirksamkeit lässt sich aber streiten, wie eine Anhörung von Sachverständigen und Interessenvertretern im Deutschen Bundestag zeigte. Moniert wurde unter anderem, dass das Gesetz einen Großteil der Beschäftigten ausschließe. Grund für die Anhörung waren Anträge der Linksfraktion und der Grünen. Erstere forderte unter anderem einen Auskunftsanspruch für alle...

Digitale Weiterbildung leidet unter Geld- und Zeitmangel

Wolters Kluwer HCM
Wird da an der Zukunft gespart? Eine repräsentative Umfrage des Bitkom und des TÜV-Verbands zeigt jedenfalls, dass vier von zehn Unternehmen Weiterbildungen für zu teuer halten oder kein Geld mehr dafür übrig haben. Ein festes Budget für den Ausbau der Digitalkompetenzen der Mitarbeiter haben nur 22 Prozent. Fehlende Zeit für die Freistellung der Beschäftigten ist ein weiteres großes Hemmnis. Insgesamt haben die Verbände 504 Unternehmen mit zehn oder mehr Mitarbeitern in Deutschland...

Dienstwagen für minijobbende Ehefrau ist steuerlich nicht absetzbar

Wolters Kluwer HCM
Ein Einzelhändler wollte Steuern sparen, indem er seine Frau, die auf Minijob-Basis im Ehegattenbetrieb arbeitete, mit einem Dienstwagen zur uneingeschränkten Privatnutzung ausstattete. Der Bundesfinanzhof (BFH) macht da jedoch nicht mit: Der Arbeitsvertrag sei steuerlich nicht anzuerkennen, da fremde Dritte niemals einen solchen angeboten bekämen - aus gutem Grund (Az.: X R 44/17). Mit der Ehefrau war eine wöchentliche Arbeitszeit von neun Stunden und ein Monatslohn von 400 Euro...

Spezialisierung und Flexibilität stehen bei Personalern hoch im Kurs

Wolters Kluwer HCM
Der Trend geht zur Spezialisierung: Zahlreiche Personalverantwortliche glauben, dass Jobprofile wie der des E-Learning- beziehungsweise Digital Learning-Managers oder des Chief IoT-Officers an Bedeutung gewinnen werden. Das zeigt eine Arbeitsmarktstudie des Personaldienstleisters Robert Half. Zudem ist in den Unternehmen ein höheres Maß an Flexibilität gefordert. Für die Analyse wurden 702 Personalverantwortliche befragt. Rund die Hälfte von ihnen war sich darin einig, dass aus dem...

Broschüre gibt Hilfestellung bei der Ausbildung von Geflüchteten

Wolters Kluwer HCM
Zahlreiche Unternehmen beschäftigen Geflüchtete oder spielen zumindest mit dem Gedanken, dies zu tun. So befanden sich 2018 beispielsweise 30.000 Menschen mit Fluchthintergrund in der dualen Berufsausbildung. Das Netzwerk "Unternehmen integrieren Flüchtlinge" hat eine 24-seitige Broschüre veröffentlicht, die Informationen, Tipps und Praxisbeispiele zum Thema Lehre enthält. Die Inhalte decken alle Schritte einer Ausbildung ab: Zunächst wird dargestellt, wie ausbildungswillige Unternehmen mit...

Zusatzleistungen: Benefits gegen weniger Gehalt?

Wolters Kluwer HCM
Laut einer aktuellen Studie von Kienbaum und Kununu würden sich Mitarbeiter mit rund zehn Prozent weniger Gehalt zufriedengeben, wenn Arbeitgeber ihnen stattdessen attraktive Zusatzleistungen böten. Für den > Kienbaum Benefits Survey wurden Personalverantwortliche gefragt, auf welchen Anteil des Gehalts ihre Mitarbeiter nach Ihrer Einschätzung verzichten würden, sofern man ihnen die richtige Zusatzleistung dafür böte. Außerdem befragte die Arbeitgeber-Bewertungsplattform > Kununu als...

Shared Service Center entwickeln sich weiter - und benötigen zunehmend Hochqualifizierte

Wolters Kluwer HCM
Shared Service Center übernehmen als zentrale Einheit Dienstleistungen in einem Unternehmen, die zuvor dezentral organisiert waren. Wurden früher in der Regel vor allem Routinetätigkeiten dorthin ausgelagert, übernehmen sie zunehmend wissensbasierte und komplexere Tätigkeiten. Entsprechend steigt auch der Bedarf an hochqualifiziertem Personal. Das zeigt eine Studie von PwC. Die Beratung hat dafür Unternehmen befragt, die weltweit insgesamt mehr als 160 Shared Service Center betreiben. Knapp...

Acht Millionen Beschäftigte arbeiten zu Niedriglöhnen

Wolters Kluwer HCM
Der Niedriglohnsektor in Deutschland ist größer als bislang angenommen. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) auf Grundlage von Daten einer repräsentativen Langzeitbefragung. Trotz des wirtschaftlichen Aufschwungs stagniert er bei rund acht Millionen abhängig Beschäftigten, die für ihre Haupttätigkeit einen Niedriglohn erhalten. Als Niedriglohn definiert das DIW Bruttostundenlöhne, die geringer als zwei Drittel des...

Persönliche Beratung ist beim Thema Betriebsrente am beliebtesten

Wolters Kluwer HCM
Persönliche Beratung und regelmäßige Mitteilungen des Arbeitgebers sind die von Arbeitnehmern bevorzugten Informationskanäle zu ihrer Betriebsrente beziehungsweise ihrer betrieblichen Altersversorgung. Eine Smartphone-App halten die meisten dagegen weniger geeignet für das mitunter komplexe Thema. Das zeigt eine repräsentative Umfrage von Aon. Insgesamt hat das Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen 1.008 Arbeitnehmer aus Großunternehmen in Deutschland mit mehr als 10.000 Beschäftigten...

Befragung: Mitarbeiter fühlen sich im Change nicht mitgenommen

Wolters Kluwer HCM
Mehr als jeder zweite Mitarbeiter fühlt sich bei Change-Projekten nicht ernst genommen und unterstützt. Vor allem individuelle Bedürfnisse und Menschlichkeit bleiben bei Veränderungs- prozessen oft auf der Strecke, wie eine aktuelle Befragung zeigt. Fast alle Mitarbeiter (94 Prozent) erwarten von Arbeitgebern bei Change-Projekten, dass es menschlich zugeht. In der Praxis gibt jedoch gut die Hälfte (55 Prozent) an, dass ihre eigenen Bedürfnisse in Veränderungssituationen des Unternehmens...

Repräsentative Befragung: Gutes Verhältnis zu Kollegen und Vorgesetzten motiviert am meisten

Wolters Kluwer HCM
Im Rahmen einer Studie wurden die Deutschen gefragt, welche Faktoren sich positiv auf ihre Arbeitsmoral auswirken oder auswirken würden, auch wenn sie derzeit nicht erwerbstätig sind. Danach steht ein gutes Verhältnis zu anderen Mitarbeitern und Vorgesetzten an erster Stelle. Darüber hinaus wurde die Rolle des Gehalts als Motivationsfaktor untersucht. Wenn es um die Motivationsfaktoren im Job geht, entschieden sich die meisten Deutschen (46 Prozent - Mehrfachnennungen waren möglich) von 16...

Hauptziel von LTIs: Mitarbeiter binden

Wolters Kluwer HCM
Eine aktuelle Studie hat untersucht, wie verbreitet langfristige Vergütung in Deutschland ist, welche Mitarbeitergruppen einbezogen werden und welche Ziele die Arbeitgeber damit verbinden. Danach steht für die Unternehmen beim Einsatz von Long Term Incentives (LTI) vor allem die Bindung des Personals im Fokus. Zwar ist die langfristige Vergütung in den Unternehmen hierzulande nicht auf Vorstände und das Top-Management beschränkt, allerdings sind LTIs dort auch weiterhin deutlich stärker...

Bewerbungsportal Ausbildung.de: Azubi-Bewerbung jetzt mobil und mit einem Klick

Wolters Kluwer HCM
Auf dem Portal Ausbildung.de können sich Jugendliche jetzt mobil per One-Click-Verfahren bei Ausbildungsbetrieben bewerben. Bei den Unternehmen gehen die Bewerbungen schneller ein und die Personalabteilung kann diese fast in Echtzeit bearbeiten, womit der Recruitingprozess verkürzt werden soll. Das Ausbildungsportal Ausbildung.de hat neue Bewerbungsmöglichkeiten für junge Menschen eingeführt. Kandidaten können sich nun direkt mit einem Klick auf den Bewerben-Button unter einer der derzeit...

Tipps und Hilfe für die duale Berufsbildung

Wolters Kluwer HCM
Die duale Berufsausbildung, wie sie in Deutschland praktiziert wird, ist international einzigartig, schreibt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK). Das Erfolgsmodell könne aber auch zur Qualifizierung von Mitarbeitern im Ausland genutzt werden. Eine neue Broschüre fasst wichtige Informationen für deutsche Betriebe, die im Ausland ausbilden möchten, zusammen. Ansprechpartner für interessierte Unternehmen sind die Auslandshandelskammern (AHKs), die IHKs sowie der DIHK. In dem...

Studie: Mehrheit der Mitarbeiter will sich digital weiterbilden

Wolters Kluwer HCM
Die Mehrheit der Berufstätigen in Deutschland hat die Auswirkungen der Digitalisierung bereits bei der eigenen Tätigkeit zu spüren bekommen. Drei von vier Beschäftigten wünschen sich von ihrem Arbeitgeber mehr Weiterbildung zu digitalen Themen. Sechs von zehn Mitarbeitern würden sich auch in der Freizeit fortbilden. Hierzulande sagen 74 Prozent der Berufstätigen, dass sich ihr Tätigkeitsprofil bereits aufgrund der Digitalisierung teilweise oder sogar stark verändert hat. Ebenso viele...

Zoll präsentiert Jahresbilanz: Mehr Mindestlohnverstöße geahndet

Wolters Kluwer HCM
Der deutsche Zoll hat in den vergangenen beiden Jahren Schäden in Höhe von rund 1,8 Milliarden Euro aufgrund von Schwarzarbeit festgestellt. Darüber hinaus ist die Zahl der Mindestlohnverstöße von 1.316 Fällen in 2015 - dem Jahr, in dem das Mindestlohngesetz in Kraft trat - auf 6.220 in 2018 angestiegen. Bei 2.744 davon handelte es sich um Mindestlohnunterschreitungen. Das gaben Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) und die Präsidentin der Generalzolldirektion, Colette Hercher, anlässlich...

Mindestlohngesetz gilt auch für ausländische Speditionen

Wolters Kluwer HCM
Im Ausland angestellte Lkw-Fahrer haben für die Zeit, in der sie in Deutschland tätig sind, Anspruch auf Bezahlung nach dem hier gültigen gesetzlichen Mindestlohn. Das gilt nach einem Urteil des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg auch dann, wenn die Tätigkeit im Inland nur kurz andauert. Das Mindestlohngesetz schreibt vor, dass Arbeitgeber mit Sitz im In- oder Ausland verpflichtet sind, ihren in Deutschland beschäftigten Arbeitnehmern ein Arbeitsentgelt mindestens in Höhe des...

Meistertitel zahlt sich aus - ist aber nicht immer lohnend

Wolters Kluwer HCM
Die Meisterpflicht wurde 2004 für viele Handwerksberufe abgeschafft. Nun diskutiert die Politik, wieder zu ihr zurückzukehren. Für Handwerker kann sich die Weiterbildung lohnen - in Abhängigkeit vom Beruf mal mehr, mal weniger, wie eine Auswertung von gehalt.de zeigt. Elektroniker können mit dem größten Gehaltssprung rechnen - um 8.756 auf 44.799 Euro. Prozentual legen vor allem auch Fleischer und Goldschmiede zu, wie die Auswertung von insgesamt 11.474 Datensätzen zeigt. Mit dem...

Weiterbildungsformate: Mitarbeiter bekommen nicht immer, was sie wollen

Wolters Kluwer HCM
Sowohl bei Mitarbeitern als auch bei ihren Arbeitgebern sind Seminare und Tagungen als Weiterbildungs- formate am beliebtesten. Bei allen anderen Angeboten bestehen jedoch zum Teil große Unterschiede zwischen dem, was sich die Arbeitnehmer wünschen und dem, was ihnen als Möglichkeiten im Unternehmen zur Verfügung steht. 89 Prozent der Mitarbeiter halten Seminare und Tagungen für sinnvoll oder sehr sinnvoll. In drei Viertel der Unternehmen (74 Prozent) werden solche Weiterbildungsformate...

Berufliche Bildung und digitale Arbeitswelt

Wolters Kluwer HCM
Experten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg, des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln e.V. sowie des Lehrstuhls für Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg äußerten sich im Bundestag zum Themenbereich Ausbildung und Digitalisierung. Die Enquete-Kommission "Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt" erfuhr von den externen Sachverständigen während einer öffentlichen Anhörung, inwiefern sich berufliche Bildung und Arbeitswelt...

Blackbox Betriebsrente: Jüngere sind nicht ausreichend informiert

Wolters Kluwer HCM
Jüngere Arbeitnehmer sind durchaus bereit, Geld in ihre Altersvorsorge statt in Konsum zu investieren. In puncto Betriebsrente fühlen sie sich jedoch schlecht informiert - je jünger, desto schlechter. Das zeigt eine repräsentative Befragung der Beratung Aon und des Portals Statista in deutschen Großunternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern. An mangelndem Bewusstsein über die Wichtigkeit der Rente mangelt es den jungen Menschen nicht - wohl auch, weil das Thema in den Medien regelmäßig...

Online-Befragung: Mitarbeiter über die Marke von der Transformation überzeugen

Wolters Kluwer HCM
Die meisten Unternehmen in Deutschland befinden sich derzeit im Wandel. Allerdings bewertet lediglich ein Drittel der Mitarbeiter die Transformations- prozesse positiv, wie eine aktuelle Befragung zeigt. Die Studie hat fünf Einflussfaktoren identifiziert, die dazu beitragen sollen, dass die Belegschaft den Wandel unterstützt. Dabei spielt die Marke eine wichtige Rolle. 83 Prozent der Berufstätigen hierzulande geben an, in Unternehmen zu arbeiten, die sich im Wandel befinden. Insgesamt...