Mobiles Arbeiten: Warum es in der Praxis häufig hakt

Wolters Kluwer Personalstrategie und -controlling
Mobiles Arbeiten steht bei vielen Beschäftigten hoch im Kurs. In der Praxis hakt es aber noch an vielen Stellen. Das zeigt eine Studie des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) und der Universität Stuttgart. Wesentliche Gründe, die gegen eine Flexibilisierung sprechen, sind unter anderem fehlende technische Voraussetzungen oder eine ablehnende Haltung der Führungskraft. Die Studie basiert auf den Meinungen von rund 680.000 Arbeitnehmern des verarbeitenden...

Industrie 4.0: Chinesische Arbeitnehmer erwarten stärkere Umwälzungen als deutsche

Wolters Kluwer Personalstrategie und -controlling
Industrie 4.0 ist nicht gleich Industrie 4.0: Wie eine Umfrage des Institute for Advanced Sustainability Studies Potsdam in Deutschland und China zeigt, erwarten die Angestellten in beiden Ländern ganz unterschiedliche Folgen durch den technologischen Wandel. Insgesamt gehen die befragten Chinesen von sehr viel drastischeren Folgen aus. Das liegt unter anderem an unterschiedlichen Voraussetzungen. "Die Ergebnisse unserer Umfrage spiegeln wider, dass Industrie 4.0 in verschiedenen Regionen...

Warum Beschäftigte in die Ferne schweifen - oder auch nicht

Wolters Kluwer Personalstrategie und -controlling
Arbeiten im Ausland? Für viele Beschäftigte ist das eine Option, wenngleich die Motive vielfältig sind. Das zeigt eine Umfrage unter mehr als 10.000 Arbeitnehmern in acht Ländern, die 2016 eine neue Arbeitsstelle angetreten haben. Die Mehrzahl der Abgewanderten hatte speziell nach einem Job am neuen Ziel gesucht. Heimatverbundene führten für ihre Entscheidung oft private und familiäre Gründe an. Zwischen 15 und 30 Prozent der Befragten, die es ins Ausland verschlagen hat, hatten zusätzlich...

BCG-Studie: Sechs Erfolgsfaktoren, die Unternehmen Wettbewerbsvorteile sichern

Wolters Kluwer Personalstrategie und -controlling
Die Boston Consulting Group (BCG) hat rund 1.100 Führungskräfte und Mitarbeiter in über 40 Ländern befragt, wie sie die Zukunft der Arbeitsgestaltung sehen. Dabei zeigte sich, dass agile Unternehmen bis zu fünfmal häufiger überdurchschnittliche Margen erzielen als ihre Wettbewerber. Zudem wurden fünf weitere Organisationsfaktoren identifiziert, die den wirtschaftlichen Erfolg steigern. Insgesamt hatten rund zwei Drittel der Firmen ihre Strukturen in den vergangenen Jahren grundlegend...

Internationale IT-Sicherheit - interkulturellen Kontext der Mitarbeiter berücksichtigen

Wolters Kluwer Personalstrategie und -controlling
Die IT-Sicherheit in Unternehmen weltweit hängt oft vom Risikofaktor Mensch ab, etwa wenn Mitarbeiter - wie im klassischen Fall - arglos E-Mail-Anhänge öffnen oder sensible Informationen nach außen dringen lassen. Um das Problem international in den Griff zu bekommen, ist eine Sensibilisierung des Personals unabdingbar, die sich jeweils am interkulturellen Kontext der Mitarbeiter orientieren sollte. Richtiges Verhalten während der täglichen IT-Arbeit und professionelles Reagieren in...

"Hinsehen statt weggucken" - Prävention gegen Alkohol am Arbeitsplatz

Wolters Kluwer Personalstrategie und -controlling
Riskanter Alkoholkonsum ist gefährlich, besonders am Arbeitsplatz: Dort kann er zu erhöhten Unfallgefahren, Störungen von Betriebsabläufen, einer verringerten Produktivität oder erhöhten Arbeitsunfähigkeitszeiten führen - von gesundheitlichen Schäden ganz zu schweigen. Das Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa) weist darauf hin, dass viele Unternehmen bereits auf Prävention setzen. Arbeitgeber sind nach dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) verpflichtet, Maßnahmen zur Verhütung von...

Studie: Social Collaboration Tools gewinnen an Bedeutung

Wolters Kluwer Personalstrategie und -controlling
Aus der kollegialen Zusammenarbeit wird Social Collaboration. Moderne Tools, die diese Arbeitsweise fördern, stärken die Innovationsorientierung und das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Belegschaft. Zudem steigert die soziale Vernetzung die Arbeitseffizienz. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Technischen Universität Darmstadt und der Unternehmensberatung Campana & Schott. An der Erhebung , die in diesem Jahr zum zweiten Mal durchgeführt wurde, beteiligten sich 1005...

Digitalisierung: Im Recruiting noch nicht ganz angekommen

Wolters Kluwer Personalstrategie und -controlling
Die Digitalisierung schreitet in Europa voran, doch in Rekrutierungsprozessen ist davon noch wenig zu spüren. So ist zum Beispiel E-Recruitung bislang kaum verbreitet und Kandidaten werden vor allem in kleinen Unternehmen oft noch dazu aufgefordert, sich per Post zu bewerben. Rekrutierungsprozesse werden trotz vielfältiger digitaler Möglichkeiten in kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) Europas oftmals noch wie früher gehandhabt. So verlangt mehr als jeder dritte Betrieb dieser...

Einigung beim EU-Dienstleistungspaket: Mitgliedsstaaten behalten das Sagen

Wolters Kluwer Personalstrategie und -controlling
Der Europäische Rat hat zwei Richtlinienvorschlägen aus dem Dienstleistungspaket der Europäischen Kommission zugestimmt: der sogenannten Verhältnismäßigkeitsprüfung für neue nationale Vorschriften für reglementierte Berufe und dem verbesserten Meldeverfahren für neue Regeln für Dienstleistungen. Vorausgegangen waren harte Verhandlungen und Subsidiaritätsrügen aus mehreren Mitgliedsstaaten. Das Dienstleistungspaket war seit seiner Vorstellung im Januar 2017 umstritten. Das Handwerk sah...

KMU: Starter-Set für strategische Personalplanung

Wolters Kluwer Personalstrategie und -controlling
Für kleine und mittlere Unternehmen stellt die Personalarbeit häufig eine besondere Herausforderung dar. Ein neues Starter-Set unterstützt KMU nun bei der strategischen Personalplanung. In KMU werden HR-Aufgaben oft übergreifend wahrgenommen, Spezialisierungen sind selten. Auch eine langfristige Personalplanung wird in kleinen und mittleren Betrieben in der Regel nicht umgesetzt. Speziell an diese Zielgruppe richtet sich das neue Starter-Set Strategische Personalplanung. Kostenlose...

Faktenblatt: Wenn Mensch und Maschine Hand in Hand arbeiten

Wolters Kluwer Personalstrategie und -controlling
Was lange als Zukunftsvision galt, zieht immer stärker in den Arbeitsalltag ein: Die Zusammenarbeit von Menschen und Robotern. Das Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa) hat aktuelle Fakten und Hintergründe zum Thema in einem vierseitigen Kompendium aufbereitet. Dabei wird auch auf die Wirtschaftlichkeit solcher Lösungen sowie ihre Vor- und Nachteile eingegangen. "Der Roboter wird zum direkten Kollegen des Menschen", heißt es beim ifaa. Während Skeptiker in den sogenannten...

Studie: Fachkräfte wünschen sich mehr Verantwortung, flache Hierarchien und klare Ansagen

Wolters Kluwer Personalstrategie und -controlling
Eine Mehrheit der deutschen Fachkräfte wünscht sich flache Hierarchien, gleichzeitig aber auch klare Ansagen. Das geht aus der Vorauswertung einer Studie der Beratung Kienbaum und des Jobportals Stepstone hervor, für die 12.000 Menschen befragt wurden. Unternehmen, die in solchen Strukturen arbeiten, können damit im Recruiting punkten. In puncto Mitarbeiterideen liegt aber noch viel im Argen. Vier von fünf Fachkräften wollen der Studie zufolge in Unternehmen mit flachen Hierarchien...
Seite 1 von 44