« Zurück

Learnability: Wichtige Kompetenz in der digitalen Arbeitswelt

Das englische Wort für "Fähigkeit", ability, steckt schon im Begriff: Learnability beschreibt den Wunsch und eben die Fähigkeit, seine Kenntnisse im Lauf des Berufslebens anzupassen und weiterzuentwickeln. In der digitalen Arbeitswelt wird sie zu einem Erfolgskriterium, berichtet der Personaldienstleister Manpower. Er hat einen Test entwickelt, mit dem die eigene Lernfähigkeit erprobt werden kann.

Arbeitgeber gehen laut einer Studie des Unternehmens davon aus, dass 65 Prozent der Jobs, die ab 1995 Geborene einmal ausüben werden, heute noch gar nicht existieren. Neugier und Lernbereitschaft seien also die Voraussetzungen für Arbeitnehmer, sich an neue Rahmenbedingungen anpassen zu können. Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zeigen darüber hinaus, wie sehr die Qualifikation darüber entscheidet, ob und wie jemand am Arbeitsleben teilnimmt. Demnach waren 2016 Menschen ohne Berufsabschluss fünfmal häufiger arbeitslos als ausgebildete Fachkräfte.

Auch für Arbeitgeber spielt Learnability eine große Rolle, sagt Herwarth Brune, Vorsitzender der Geschäftsführung der ManpowerGroup Deutschland: "Eine erfolgreiche Stellenbesetzung hängt weniger davon ab, was Fachkräfte derzeit an Wissen mitbringen, sondern vielmehr von der Bereitschaft und Fähigkeit, schnell dazuzulernen."

Arbeitgeber müssen Weiterbildung sicherstellen

Mitarbeiter zu ermutigen, ihr Kompetenzprofil in der sich schnell verändernden Arbeitswelt anzupassen, werde zu einer zentralen Aufgabe, so Brune weiter: "Hierfür müssen auch die Arbeitgeber ihren Beitrag leisten und sicherstellen, dass jemand, der sich weiterqualifizieren will, dies auch tun kann." Bereits heute bewerteten Arbeitnehmer die Attraktivität eines Arbeitgebers zu einem Großteil danach, wie sehr er dazu beitrage, sie persönlich "lernfähig" zu halten.

Der Personaldienstleister hat in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Hogan einen kostenfreien Online-Test entwickelt, der Aufschluss über die eigene Motivation und den eigenen Lernstil geben soll.

Dieser Beitrag wurde erstellt von David Schahinian.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Die durchschnittliche Bewertung ist 0.0 von max. 5 Sternen.


Noch keine Anmerkungen Fangen Sie an.